Skip to main content

Beratungstisch Freifunk Eschweiler etabliert

Als vor einem Vierteljahr das erste Freifunk-Treffen in Eschweiler stattfand, war noch gar nicht klar wie groß die Resonanz zu diesem Thema war.

Erfreulicherweise fanden sich weitere Interessenten, die den Freifunk Gedanken teilen und sich auch dafür einsetzen wollen Freifunk in Eschweiler weiter zu verbreiten. Dazu gehören neben Initiator Samuel Hillesheim auch Johannes Frings, Thomas Seeger, Dirk Rommel sowie Daniel Müllers, mit dessen Firma Skydisk eine Kooperation zur Hardwarebeschaffung aufgebaut wurde. Router, die für Freifunk eingesetzt werden, gibt es zum Selbstkostenpreis beim Beratungstisch oder können nach Absprache auch in Eschweiler am Markt 16 bei COMOVISION im Büro von Samuel Hillesheim abgeholt werden.

Beratungstisch Freifunk Eschweiler im Schneckes
vl. Johannes Frings, Thomas Seeger, Dirk Rommel, Samuel Hillesheim, Daniel Müllers

Mitte November 2015 gab es in Eschweiler bereits 15 Knoten. Dazu gehörten unter anderem Möbelhaus Knuppertz und Autohaus Westphal. Im Januar 2016 hat sich die Anzahl bereits auf 30 Knoten verdoppelt – Tendenz steigend. Der Nutzen liegt auf der Hand: Freifunk ermöglicht es den Händlern ohne Risiko ein freies WLAN für Ihre Kunden anzubieten. Somit entfällt das Thema der Störerhaftung für den Betreiber. Es folgten weitere positive Beispiele. Als erste Kneipe in Eschweiler stieg das Schneckes mit ins Boot. Dort findet nun auch einmal im Monat der Beratungstisch von Freifunk Eschweiler statt. Hier sind alle Interessierten eingeladen sich zum Thema zu informieren. Die Termine werden jeweils auf der Webseite sowie auf Facebook und Twitter veröffentlicht.

Für die weitere Verbreitung in Eschweiler gibt es noch weitere sinnvolle Einsatzmöglichkeiten. Für lokal ansässige Sportvereine ist das System ebenfalls eine gute Sache. Hier müssen häufig Spielberichte online erfasst werden. Eine lästige Verwaltung der Benutzerdaten für den Zugang des WLANs entfällt dabei. Mit Freifunk gibt es keine Nachfrage nach dem Kennwort mehr. So kann der bereits existierende Internetanschluss problemlos und einfach genutzt werden.

Eine aktuelle Übersicht der Zugangspunkte erhält man auf der Karte der Freifunk Community Aachen, auf der auch die Eschweiler Knoten zu sehen sind.